WGH ruft Projektchor ins Leben

Werbegemeinschaft lädt sangesfreudige Menschen jeden Alters ein / Proben mit Musiker Denis Novac. Dichtgedrängte Zuschauerreihen auf Hollings Hof und ein buntes Programm auf der Bühne – so kennen und schätzen die Menschen in Hopsten und Umgebung den Weihnachtsmarkt der Werbegemeinschaft von Handel, Handwerk und Gewerbe in Hopsten (WGH).

Doch in diesem Jahr können die Besucher nicht nur als Publikum dabei sein, sondern selbst auf der Bühne stehen. Denn für den Hopstener Weihnachtsmarkt am Sonntag, 10. Dezember, gründet die WGH den ersten Hopstener Projektchor. Kirchenmusiker Denis Novac unterstützt das Projekt mit seinem Fachwissen als Dirigent und Musiker.

Für den Projektchor sucht die WGH nun Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche, die Freude am gemeinsamen Gesang haben. „Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich“, sagt WGH-Vorsitzender Martin Jasper. „Aber die Sängerinnen und Sänger des Projektchores sollten ein wenig Zeit mitbringen.“ Denn um ein ansprechendes Programm auf die Bühne bringen zu können, sind natürlich Proben erforderlich. Diese sind an den drei Samstagen vor dem Weihnachtsmarkt, 25. November sowie 2. und 9. Dezember, jeweils von 16 bis etwa 17.30 Uhr in der St.-Georg-Kirche in Hopsten. Und natürlich müssen die Teilnehmer bereit sein, am zweiten Adventssonntag, 10. Dezember, nachmittags auf der Bühne zu stehen.

Die musikalische und fachmännische Unterstützung  für den ersten Hopstener Projektchor holt sich die WGH von Denis Novac. Der Profi ist seit Juni als Kirchenmusiker in der Pfarrgemeinde St. Georg beschäftigt. Als Pianist und studierter Musiker bringt er reichlich Erfahrung als Chorleiter mit. „Ich bin sehr gespannt, wie viele Menschen mitmachen möchten und was wir gemeinsam auf die Bühne bringen“, sagt er. Gemeinsam mit den Teilnehmern erarbeitet er bis zu zehn weihnachtliche Stücke, die der Projektchor im Laufe des Nachmittags auf der Bühne auf Hollings Hof präsentiert.

„Mit dem Hopstener Weihnachtsmarkt erreicht die WGH seit Jahren viele Menschen in Hopsten und Umgebung. Viele Menschen identifizieren sich, mit ,ihrem Weihnachtsmarkt'“, sagt Vera Konermann, die mit Martin Jasper den Projektchor seitens der WGH begleitet. „Da liegt es nahe, die Menschen einmal direkt anzusprechen und sie einzuladen, selbst etwas zum Weihnachtsmarkt beizutragen.“ Dabei liegt das gemeinsame Singen im Trend. „Nicht ohne Grund haben sie Veranstaltungen wie das Rudelsingen zu einer eigenen Marke entwickelt“, so Martin Jasper. Gemeinsames Singen gelingt aber leichter, wenn es von einem Profi angeleitet wird. Was nach dem Weihnachtsmarkt aus dem ersten Hopstener Projektchor wird, ist völlig offen. Und wer weiß, vielleicht finden die Teilnehmer so viel Freude am gemeinsamen Gesang, dass sie Lust auf viele weitere Projekte haben.

Wer sich für das Singen im ersten Hopstener Projektchor interessiert, sollte einfach zu den Proben am 25. November, 2. und 9. Dezember ab 16 Uhr in die St.-Georg-Kirche kommen und am zweiten Advent im Laufe des Nachmittags während des Weihnachtsmarktes auf der Bühne stehen. Eingeladen sind Menschen jeden Alters, die Freude am gemeinsamen Singen haben. Rückfragen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Weg zu uns:

Kontakt:

Vorsitzender
Johannes Niehaus
Bunte Straße 59
48496 Hopsten

Tel. 0 54 58 / 98 442
Fax 0 54 58 / 98 443
info@werbegemeinschaft-hopsten.de

© 2017 Werbegemeinschaft Hopsten.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung