Alte Schätze neu entdeckt

WGH startet Fotoaktion „Es ist Zeit... für eine Zeitreise!“ und sucht alte Bilder aus Hopsten. In alten Fotoalben und Bilderkisten zu kramen – das lohnt sich in diesem Sommer für die Menschen aus Hopsten und Umgebung. Denn die Werbegemeinschaft von Handel, Handwerk und Gewerbe in Hopsten (WGH) organisiert einen ungewöhnlichen Fotowettbewerb.

Unter dem Motto „Es ist Zeit... für eine Zeitreise!“ sind alle Interessierten eingeladen, alte Fotos aus Hopsten, Schale und Halverde einzureichen. Die zwölf schönsten Motive werden im WGH-Familienkalender 2018 verewigt. Außerdem werden alle Einsendungen in einer Ausstellung präsentiert.

„Hopsten hat sich in den vergangenen Jahrzehnten sehr verändert. Deshalb ist es bestimmt für Alt und Jung interessant zu erfahren, wie unsere Gemeinde früher ausgesehen hat“, ist Ralf Reinelt vom Organisationsteam der WGH überzeugt. Mit ihrer Fotoaktion hat die WGH nicht nur wirklich historische Aufnahmen im Blick. „Interessant können auch Motive aus den 1970er- und 1980er-Jahren sein, die zeigen, wie sich unser Ort verändert hat“, so Mitorganisatorin Vera Konermann.

Die WGH sucht Fotos von Straßen und Plätzen, Gebäuden oder von Menschen an markanten Orten sowie von traditionellen Veranstaltungen wie Kirmes in den drei Ortsteilen oder Annen-Prozession. Wichtig: Damit die Aufnahmen zum Format des WGH-Familienkalenders passen, sollten sie querformatig sein. Für die Veröffentlichung planen die Akteure der WGH einen besonderen Clou: So soll der Kalender neben den zwölf alten Aufnahmen auch zeigen, wie es an dem abgebildeten Ort in Hopsten, Schale oder Halverde heute aussieht. Außerdem soll es eine öffentliche Siegerehrung mit Präsentation aller eingereichten Fotos geben.

Eine Jury wählt die zwölf Motive für den WGH-Familienkalender aus und entscheidet, welche Fotos preisverdächtig sind. Neben Heimatforscherin Christa Tepe gehört auch Wilfried Veltin der Jury an. Der Vorsitzende des Hopstener Heimatvereins, freut sich über das diesjährige Thema der WGH-Fotoaktion. „Wir als Heimatverein sind fest davon überzeugt, dass bei vielen Menschen zu Hause noch echte Schätze schlummern, die noch gar nicht bekannt sind“, sagt er. Aus heimatkundlicher Sicht können viele private Aufnahmen interessant sein. „Sei es von der Annen-Prozession, von Schützenfesten oder mehr“, so Wilfried Veltin.

Eingereicht werden können sowohl Originalmotive als auch digitalisierte Aufnahmen. Die müssen allerdings in einer druckfähigen Auflösung (300 dpi oder 8 Mega-Pixel) vorliegen. Einsendeschluss ist der 10. September. Die Bilder können bei Friseur Reinelt, Auf der Leuchtenburg 3, oder bei Meisterfloristik Lisa Nähring, Marktstraße 14 in Hopsten abgegeben oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gemailt werden. Wichtig: Alle Einsender sollten ihren Namen, Adresse und Telefonnummer sowie einige Stichworte zum eingereichten Motiv hinterlassen. Der Wasserversorgungsverband Tecklenburger Land (WTL) unterstützt die Aktion als Sponsor.

Weg zu uns:

Kontakt:

Vorsitzender
Johannes Niehaus
Bunte Straße 59
48496 Hopsten

Tel. 0 54 58 / 98 442
Fax 0 54 58 / 98 443
info@werbegemeinschaft-hopsten.de

© 2017 Werbegemeinschaft Hopsten.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung